Chemie begegnet uns im Alltag …

Viele Fragen aus unserem täglichen Leben haben etwas mit Chemie zu tun. Wie unterscheiden sich Gegenstände und wie lassen sie sich einteilen? Warum wird Zucker beim Erhitzen schwarz – Salz aber nicht? Wie funktioniert eigentlich eine Batterie? Warum ist Wasser ein faszinierender Stoff? Was ist saurer Regen und wie viel Chemie steckt eigentlich im menschlichen Körper? Einige dieser Beispiele werden im Unterricht vertieft. Natürlich bleibt auch immer Platz für die Vorstellungen und Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Im Jahrgang 8 wird das Fach Chemie in besonderer Weise am Immanuel-Kant-Gymnasium unterrichtet. Es gibt eine Stunde im gesamten Klassenverband, in der die Vermittlung der Theorie im Vordergrund steht. Weiterhin gibt es zwei Teilungsstunden mit dem Fach Biologie, sodass immer nur eine Hälfte der Klasse Chemie bzw. Biologie hat und hier besonders effektiv und effizient praktisch arbeiten kann. Während des zweistündigen Chemieunterrichtes in den Klassen 9 und 10 wechseln sich selbstständige Lernphasen mit Schülerpraktika, kooperativen Gruppenarbeiten, Lehrervorträgen und Schüler-Präsentationen ab. Die Basis für die methodischen Setzungen ist, die Schüler in ihrer vom Alltag geprägten Sicht abzuholen und ihr Interesse und ihre Neugier zu fördern.

Unsere Ziele sind, für unsere Schülerinnen und Schüler die Vielfalt der Chemie erlebbar zu machen.