Das Immanuel-Kant-Gymnasium ist Gewinner beim Wettbewerb für eine Sensebox der Körber-Stiftung 

Bei einer Ausschreibung für alle Hamburger Schulen hat das IKG durch einen Antrag von Jens Gutsche und Daniel Zechlin, unter der Mitwirkung von Anna Schäfer, Alexander Ahlden und Christian Grabbe einen Preis gewonnen. 

 

Die Projektidee soll nun in Kürze im Klima-Kurs umgesetzt werden. 

Was ist eine Sense-Box?

Die sensebox ist ein Do-it-yourself-Bausatz für stationäre und mobile Sensorstationen - ein Citizen Science Tollkit für jedermann. Als ein digitaler Experimentierkasten zur Erfassung von Umweltdaten (z.B. Temperatur, UV-Strahlung, Luftfeuchtigkeit) wurde sie am Institut für Geoinformatik der Universität Münster entwickelt. 

Die Schülerinnen und Schüler können nun mit Hilfe der sensebox eigene Messgeräte entwickeln, welche sich zur Bestimmung der Feinstaubmesswerte direkt am IKG und in unmittelbarer Nähe erheben lassen. Im Anschluss können diese dann eigenständig ausgewertet werden. Ziel ist es, am IKG eine umfangreiche Messstation aufzubauen, die Klimadaten vor Ort misst und online unter der opensensemap.org als Live-Daten veröffentlicht. Darüber hinaus soll die senseBox insbesondere in Projektwoche vielfältig eingesetzt werden. 

previous arrow
next arrow
Slider