12 Schülerinnen und Schüler debattieren im Schulwettbewerb am 02. Februar 2017 am IKG in den Altersgruppen I (9. Klasse) und II (Studienstufe) um den Schulsieg

„Eltern sind also nicht in der Lage darüber zu urteilen, ob ihr Kind seinen Körper modifizieren darf? Damit sprichst du ihnen ihr Urteilsvermögen ab.“, entgegnet Contra 2 in einer Debatte der Altersgruppe II der Forderung der Pro-Seite, ein Mindestalter für Körpermodifikationen, die Volljährigkeit, einzuführen. Eine hitzige Debatte entsteht, nicht die erste an diesem Donnerstagmorgen im Hörsaal des IKG. In den Altersgruppen I und II kämpfen die jeweiligen Klassen- bzw. Kurssieger um den Schulsieg, der die Teilnahme am Regionalentscheid des Verbundes „Elbsprung“ garantiert und den Siegern im dortigen Finale die Möglichkeit bietet, sich im Landeswettbewerb im Hamburger Rathaus mit den besten Debattanten aus ganz Hamburg zu messen.

Nachdem die Fragen „Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen?“ und „Sollen in der Schule allen Schülern Schließfächer zur Verfügung gestellt werden?“ von den Schulfinalteilnehmern Constantin Fiedler, Janne Hoefer (beide 9a), Anna Patzke und Manon Schleicher (beide 9b) ausgelotet wurden, steht fest, dass Janne (1. Platz) und Manon (2. Platz) am überzeugendsten argumentiert haben und damit unsere Schulsieger in Altersgruppe I sind.

Neben der bereits eingangs erwähnten Frage debattieren Sophia König, Jonas Rückmann und Lukas Zierahn (alle S4) sowie Jan-Luca Meyer, Nils Müller, Jasper Nebelsieck, Annika Walter und Isabelle Wink (alle S2) über die Fragen „Sollen die landesweiten, verpflichtenden Schulferien durch individuell wählbare Urlaubstage ersetzt werden?“, „Soll für die Nutzung von Sozialen Medien eine Klarnamenpflicht eingeführt werden?“ und Soll an allgemeinbildenden Schulen die handwerkliche Ausbildung gestärkt werden?“. Nach vier auf hohem Niveau geführten Debatten steht fest, dass Lukas (1. Platz) und Jonas (2. Platz) unsere Schule in Altersgruppe II am 13. Februar beim Regionalwettbewerb vertreten werden.  

Herzlichen Glückwunsch auf diesem Wege noch einmal an unsere Schulsieger!

Doch auch die jeweiligen Dritt- und Viertplatzierten (Anna und Constantin in Altersgruppe I sowie Isabelle und Jan-Luca in Altersgruppe II) werden als Nachrücker mit zum Regionalwettbewerb fahren. Besonders erfreulich ist, dass der Wettbewerb auch von vielen Schülern unterstützt wurde, die es zwar nicht ins Schulfinale geschafft haben, aber sich als Juroren haben ausbilden lassen und sich auf diese Art und Weise in den Schulwettbewerb eingebracht haben und das IKG nun als Juroren beim Regionalentscheid vertreten werden.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Janina Bezler

Schulkoordinatorin Jugend debattiert