„Seit August 2021 gilt in der Freien und Hansestadt Hamburg folgende neue
Regelung für Reiserückkehrer: Personen, die aus dem Ausland zurückkehren,
dürfen innerhalb der ersten zehn Tage nach ihrer Rückkehr nur dann das
Schulgelände betreten oder an schulischen Veranstaltungen teilnehmen,
wenn sie einen negativen Testnachweis vorlegen.
Als Testnachweise gelten:
 negatives Schnelltestergebnis oder
 negatives PCR-Ergebnis eines anerkannten Testzentrums (auch aus
dem Ausland).
Ausgenommen von dieser Neuregelung sind Geimpfte und Genesene.
Grundsätzlich sollten alle Reisenden sich vor der Reise über die einschlägigen
Regelungen informieren, insbesondere auch über die Quarantäneregelungen
für die Rückkehr aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten unter Reisen:
Offizielles Corona FAQ – hamburg.de. Weder die Schulen noch die
Schulbehörde können hier in die Einzelfallberatung gehen.“